Veranstaltungen im BAIZ

 

Sonntag, 01.03. 16:00-19:00 Soli-Nähservice und Messerschleifen
Wir reparieren eure kaputten Klamotten für Soli (Kein Leder!)! - Schleiferei. Klingen aller Art: Küchen-, Outdoor-, Brotmesser (Wellenschliff) und Scheren.

Dienstag, 03.08. 19:00 Solid Themenabend zum 08. März.
Anlässlich des baldigen Frauen*kampftages lädt die Linksjugend Solid zu einem Abend in entspannter Atmosphäre ein. Komm vorbei, wenn du unsere Arbeit in der Linksjugend kennenlernen möchtest...

Sonntag, 08.03. ab 18:00 Sause zum internationalen Frauentag
Zum internationalen Frauentag wird es dieses Jahr lyrisch. Für das weibliche Wohl basteln wir Torten, lesen Gedichte und tanzen. Dekoratives von rosarot bis fliederlila, von nussig bis fruchtig für die Verschönerung der Torten darf gern mitgebracht werden. Gedichte zum stöbern, schmökern und (vor)lesen sind vor Ort. Für passende musikalische Untermalung ist gesorgt. ab 18:00 Tortenkreation, ab 19:00 Lyriksurprise - eine Rose ist eine Rose ist eine Rose

Mittwoch, 11.03. 19:00 Gedichte und Geschichten für eine freie Gesellschaft
Kaum bekannt sind die viele anarchistischen Zeitungen, die bis 1933 in Deutschland erschienen sind. Neben politischer Berichterstattung enthielten sie auch Kurzgeschichten und Gedichte. Von den Versenengagierter Arbeiter*innen bis hin zu solchen namhafter Autor*innen finden sich darin weitgehend unbekannte Perlen. Sie berichten vom harten Alltagsleben jener Zeit, dem revolutionärem Elan und blicken in die Zukunft einer freien Gesellschaft. Kommt mit auf eine unterhaltsame, gar nicht mühsame Entdeckungsreise, denn der Erich ist diesmal nicht dabei.
Eine Lesung in Kooperation von A-Laden und Gustav Landauer Initiative

Donnerstag, 12.03.2020 20:00 Ab in den Osten… ma‘ wieder
Lesung mit Iron Henning & Mikis Wesensbitter

Iron Henning und Mikis Wesensbitter laden die Gäste ein, mit ihnen auf (Zeit-)Reisen zu gehen, auf einen unterhaltsamen Trip in den Osten.
Iron Henning nimmt die Zuhörer mit einem Aeroflot-Flug in ehemalige Sowjet-Republiken mit. Ob in der Ukraine oder im Kaukasus, Missverständnisse und Schwierigkeiten verleihen seinen Schilderungen eine schelmische Komik. Ist er wieder zurückgekehrt, spürt er dem Absurden im heimischen Alltag nach.
Mikis Wesensbitter versetzt die Gäste zurück ins Ostberlin der 80er Jahre. In eine bizarre Welt, in der das erste Union-Spiel wartete, in der Siegmund Jähn ein Volksheld war und in der es einen Mangel an Monatshygieneartikeln gab. Und natürlich jede Menge Underground-Konzerte!
Untermalt wird die Lesung mit Videoprojektionen.

Freitag, 13.03. 19:00 Konzert mit Sivan Amran
Wegen der derzeit gültigen Quarantänebestimmungen im Reiseverkehr zwischen Israel & BRD muss die Veranstaltung leider auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden!

Sivan Amran ist eine israelische Elektro-Blues Musikerin, die Bass spielt und Lieder schreibt. Sie arbeitet gerade an ihrem zweiten Album. Ihr erstes selbst produzierte Debüt Album aus dem Jahr 2016 war sehr bliebt unter den lokalen Kritikern. Amran hat eine tiefe warme Stimme, die von dem tiefen Bass begleitet wird. In ihrem Stil kann man die Einflüsse von Künstlern wir Fiona Apple, Tori Amos, Mazzy Star und Pj Harvey spüren.
Bass Player | Beat Maker | Singer-Songwriter | Founder of THE PINK CELLAR  - an independent record label and studio, Explore the sounds: www.soundcloud.com/mssivana

Samstag,14.03. ab 20:00 Wello Rauschs Karaoke Gala
Singen, performen, tanzen, trinken & leuchten im Glanze eurer Lieblingssongs! Sieben Jahrzehnte von Glück bis Frust stehen zur Auswahl aus allen Stilen! Von euch in Brand gesetzt auf der schicken Baiz Bühne mit perfektem Sound & herzlichem Ambiente! Keep empathy burning! Eintritt frei, Bier kalt und wer singt, der trinkt! Pfeffi für die Sänger.

Mittwoch, 18.03. 19:30 MDR XVII (42): Faschismus des 21. Jahrhunderts - Kategoriendiskurs
Die Ereignisse in Thüringen lassen eine merkwürdige Antifaschistische Einheitsfront von CDU bis zur militanten Antifa erscheinen. Die Faschofrage lässt alle Grenzen verwischen.
Der Faschismusvorwurf wird inflationär gebraucht , immer neue Faschismen wie Okö-, Islamo-, Klerikal- Faschismus werden als Kampfbegriff eingebracht. Dadurch wird er sinnentleert und zu einer stumpfen Waffe. Verstehen tut darunter jeder was gerade opportun ist – irgendwie was „böses“ - typisch in Zeiten der Infantilisierung des Politischen.
Während 1933 die sozialökonomischen Grundlagen des Faschismus, als eine Antwort des deutschen Bürgertums auf die erstarkende Arbeiterbewegung nach der Weltwirtschaftskrise, klar erkennbar sind ist das heutzutage schwieriger. Die dummen Nazischläger der neunziger bestimmen selbst in Fußballstadien nicht mehr das Erscheinungsbild des zeitgenössischen Faschismus. Unter dem Label „Neue Rechte“ in der Tradition der „Konservativen Revolution“ theoretisch fundiert, entstehen neue Erscheinungsformen. Grund genug sich mit diesen Entwicklungen mal grundsätzlich zu beschäftigen.

Donnerstag, 19.03. 19:00 aufstehen!-Stammtisch

 

Montag, 23.03. 20:00 Klimakiller Energiecharta: Wie ein Vertrag Datteln IV retten und den Kohleausstieg bedrohen könnte

Um ambitionierte und gerechte Klimapolitik zu verhindern steht Energiekonzernen ein wenig bekanntes Mittel zur Verfügung: Der Energiecharta-Vertrag. Er gibt großen Unternehmen die Möglichkeit vor privaten Schiedsgerichten hohe Schadensersatzforderung für Klimamaßnahmen zu verlangen und sich so ihre fossilen Fehlinvestitionen versilbern zu lassen.

Was das Ganze mit dem Kohlekraftwerk Datteln IV zu tun hat und was unternommen werden kann, wollen wir nach einem Einführungsvortrag gemeinsam mit einem Experten von Power Shift diskutieren. Außerdem stellen wir vor, was Ende Gelände rund um Datteln IV plant und wie ihr euch beteiligen könnt. 

 

Dienstag, 24.03. 19:00 Abend mit Mike Spike Froidl
Climate Change: Massenhaftes Artensterben, das Pol-Gletschereis schmilzt so massiv, so daß es neue Schiffspassagen für Schweröl-Kreuzfahrtschiffe gibt, es treibt ein Plastikwirbel so groß wie Deutschland in den Ozeanen und selbst die Politik hat das Thema Klimawandel plötzlich entdeckt, nachdem sie von Schulkindern aufgemischt worden sind.
Pistole in der Fresse!: Meine schönsten historischen Chaostage in Hannover 1982-2000.
Chaostage als Modell für die System Apokalypse. Einst  Protest gegen die Kriminalisierung von Punks durch die Einführung einer „Punkerkartei“ bei der Polizei 1982/83, dann Antifaschistischer Widerstand gegen Nazi-Skinheads 1984 ,  sowie Chaostage mit Medien Spaß 1994/95, und einen fast virtuellen Chaostag zur Expo 2000.

Samstag, 28.03. 20:00 Kneipenquiz: Straße der Besten
Straße der Besten ist eine Quizshow für Ratekollektive von 2-5 Leuten. Es gibt wie immer keine Teilnahmegebühr, dem zweiten und letzten Team winkt jeweils Perlwein, den Gewinnern dafür jede Menge Ruhm. Wir suchen immer potentielle Quiz-Veranstalter_innen - Ihr könnt Euch gerne unter quiz[ät]baiz.info melden. Das Beste: Für die Spielleiter_innen sind die Getränke natürlich frei...

Montag, 30.03. 20:00 Beleuchtung und Widerstand
Über Kinder und Jugendliche, die im rechtsextremen Umfeld aufwachsen.

Diskussion mit Vertreter*innen aus der freien Jugendarbeit und aus Schulen und dem Berliner Bündnis Gegen Rechts mit Einspielern aus .“Kleine Germanen“
Hier wird auf ein kaum aufgearbeitetes Problem unserer Gesellschaft aufmerksam gemacht, das mit Blick auf die rechten Gewaltausschreitungen der letzten Zeit aktueller denn je ist: Kinder, die in einem demokratiefeindlichen Umfeld aufwachsen und nach dogmatischen Prinzipien rechtsextremer Ideologie erzogen werden.
Die Dokumentation blickt über die traditionellen Strukturen rechtsextremer Gruppierungen hinaus in einen Teil unserer Mittelstandsgesellschaft, der immer stärker von rechtspopulistischen Strömungen geprägt ist – und konfrontiert den Betrachter mit Protagonisten, die ihre Kinder im Geist einer demokratiefeindlichen Welt erziehen.

Dienstag, 31.03. 18:30 Schaunwama
Schaunwama ist eine GEMA-freie Künstler*Innenbühne, die alle 2 Monate in der Baiz stattfindet. Bei uns gilt: Kunst ist kein Wettbewerb, Kunst will keine Note! Einlass ist um 18:30, Beginn um 19:00 Uhr. Wir bringen Künste und kreative Menschen aus verschiedenen Ecken auf einer Bühne zusammen: die live Anfertigung eines ersteigerbaren Kunstwerks, Singer-Songwriter, Poesie, Body Art, Artistik, Schauspiel... auch Punkbands hier und da... Die einzige Regel (neben Antisexismus, Antirassismus und Antifanatismus): selbstkomponiert soll es sein, keine Cover! Die Auftretenden werden mit charmanter Moderation und Tontechnik umrahmt.
Der Eintritt ist immer frei, wir freuen uns aber über einen "Austritt", der zu 100% von uns weitergegeben wird an den Verein "Sea-Watch e.V.", der sich trotz schwieriger politischer Bedingungen mit Verstand, Herz und Hand für gesicherte Fluchtwege im Mittelmeerraum einsetzt. Für weitere infos: https://sea-watch.org/
Fragen & Anmeldungen für Künstler*Innen am besten an unsere Facebook-Seite oder an info@kokokollektiv.com. Ladet gern FreundInnen, Familie, Lover und Wildfremde ein und sprecht über uns. Wir wollen uns Werbung nicht leisten, damit wir möglichst viel Geld für Sea-Watch e.V. sammeln können. Wir freuen uns auf euch!

 

BAIZ-Wort-Rätsel Juli 2019 zum Download
kwr1907.jpg
JPG-Datei [280.0 KB]

+ + + immer montags von 18:30-19:30 Uhr + + + 

Offene Mieterberatung von Rechtsanwalt Henrik Solf mit Unterstützunge der Bezirksgruppe Prenzlauer Berg der Berliner Mietergemeinschaft

BAIZ

Kultur- und Schankwirtschaft

Schönhauser Allee 26A

10435 Berlin

Karte [google]

 

Physisch:

täglich ab 16:00 bis

Barmensch am Ende

 

Virtuell:

allgemein/administrativ:

mts[ät]baiz.info

Kulturbühne:

baizberlin[ät]googlemail.com

BAIZ bei facebook

www.facebook.com/Baiz.Berlin/

Infos zum BAIZ-Film unter

http://film.baiz.info/