Zum Jahreswechsel gibt es einen historischen Aufkleber-Gruß aus dem WBA*-Umfeld der frühen 90er:

 

Die damals als völlig überzogen angenommene finanzielle Schallmauer von 10,- DM ist auch 2020 noch nicht ganz gefallen - heute sind Durstige am Kolle mit ca. 8,- Mark dabei (einen “Messerwurf“ weiter bei uns übrigens immer noch unter vier…). Vielleicht wäre es für 2021 angesagt, mal kein Geld für sinnlose Räumungen auszugeben und stattdessen die wenigen noch bezahlbaren Freiräume zu erhalten? ?‍☠️✊?

 

Trotz aktuell immer noch erschreckender täglicher Corona-Lotto-Zahlen hoffen wir jedenfalls, Euch irgendwann auch wieder einen Platz an der Sonne mit reichlich Kultur & Schank und möglichst wenig Wirtschaft anbieten zu können… 

 

In diesem Sinne auf ein Neues (& besseres 2021)! 
Bleibt gesund und bis die Tage! ?

Beste Grüße vom BAIZ

 

*Das Aktionsbündnis „Wir bleiben alle!“ war damals ein wöchentliches Treffen des subversiven Prenzlauer Bergs und ein buntes Mosaik (daher übrigens das Comic-Motiv aus den späten 70ern) von Hausbesetzer*innen, Anwohner*innen, Lokalpolitiker*innen & Gewerbetreibenden.

Einen wunderschönen,

 

hier mal wieder ein BAIZ-Lebenszeichen:

Wie es aussieht, müssen die Kaschemmen, Nahkampfdielen* und Schwarzwälder-Kirsch-Go-Inns noch länger geschlossen bleiben, heute „müllerte“ schon was von „bis in den Januar“ durch Berlin – ob die beschlossenen Maßnahmen bis dahin zur angestrebten Absenkung der Zahlen führen können, darf ja jedeR* selbst zu Ende spekulieren…

Leider waren die - nur notdürftig geöffneten - Monate für uns alles andere als kostendeckend: Nachdem die Sorgenfalten bereits größer wurden, kann aber Dank der Novemberhilfe wenigstens dahingehend vorerst Entwarnung gegeben werden…

Weil wir in diesem Jahr bereits 2,5 Monatsprogramme einstampfen mussten [Wenn du den lieben Gott zum Lachen bringen willst, mache einen Plan], hier noch der Hinweis für Veranstaltungsinteressierte & Veranstaltende: Längerfristige Planungen [gerade bei Aufwendigerem] sind wahrscheinlich frühestens wieder für April/Mai sinnvoll, wenn erste Wetter- und Impfstoffeffekte sichtbar werden, vorher wäre die Erstellung des traditionellen BAIZ-Heftes vermutlich eher wieder für die Tonne - kurzfristig wieder Mögliches unterstützen wir natürlich trotzdem gerne. Wer es nicht so lange aushält: auf dem BAIZ-youtube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UCL3womgP4iQNu-bj9NkvRDg finden sich 5 Reformbühnen und die Drecksack-Release von kurz vorm Lockdown [mit einer 40,-Euro-Kamera gedreht, stehen hier eher die Inhalte im Vordergrund ?].

Und zum Schluss der vorgezogene Nikolaus für die BAIZ-Wort-Rätsel-Enthusiast*innen: Auch wenn das Novemberfaltblatt ansonsten in Gänze ungültig geworden ist, das Rätsel ist ja noch gut und hier angehängt….

Bleibt gesund und kommt gut durch die BAIZ-freie Zeit!

Beste Grüße von ebenda

*berlinerisch für Tanzschuppen

BAIZ Kultur- und Schankwirtschaft

Schönhauser Allee 26A

10435 Berlin

Karte [google]

 

Physisch:

Bitte die ständig wechselnden Pandokratieregelungen beachten!

Normalerweise täglich ab 16:00

bis Barmensch am Ende

 

Virtuell:

Kontakt: mts[ät]baiz.info

 

Digital-Kanäle:

BAIZ.Berlin bei facebook

baiz berlin bei youtube

baiz berlin bei instagram

 

Infos zum BAIZ-Film unter

http://film.baiz.info/

+ + + immer montags von 18:30-19:30 Uhr + + + 

Offene Mieterberatung von Rechtsanwalt Henrik Solf mit Unterstützunge der Bezirksgruppe Prenzlauer Berg der Berliner Mietergemeinschaft